Aktuelles

 

Stellenanzeige Pflegefachkraft September

 

E-Bike für die Diakoniestation

Die Diakoniestation Lahr ist nun auch auf zwei Rädern unterwegs:
Am 10. Juli 2017 überreichte uns die BB-Bank eine Spende in Höhe von 3.000 €. Durch die großzügige Spende aus dem Gewinnsparverein der BB-Bank konnte ein  E-Bike angeschafft werden.

Mit dem E-Bike, das genau 2.990 € gekostet hatte, werden die Pflegekräfte wesentlich leichter Parkplätze finden und besser durch den Verkehr kommen, der auch aufgrund der Landesgartenschau in Lahr stark zunehmen wird. Damit werden die Mitarbeitenden der Diakoniestation weiterhin schnell bei ihren Kunden sein.

Spendenübergabe BbBank

 

Gehts noch? - Diakonie gegen Armut

Woche der Diakonie

Am Samstag, den 24. Juni 2017, fand auf dem Rathausplatz in Offenburg die Eröffnung der Woche der Diakonie statt. Unter dem Titel "Geht's noch?" machte die Diakonie Baden landesweit auf die Armut innerhalb unserer Gesellschaft aufmerksam.

"Wenn Lebenschancen auseinandergehen, müssen wir als Gesellschaft schauen, dass wir beieinander bleiben."

Oberkirchenrat Urs Keller


In der Podiumsdiskussion mit dem Bundestagsabgeordneten Peter Weiß konstatierte Oberkirchenrat Urs Keller, dass die Problematik immer mehr zu einer Frage des gesellschaftlichen Zusammenhalts werde: "Wenn Lebenschancen auseinandergehen, müssen wir als Gesellschaft schauen, dass wir beieinander bleiben."

Ein buntes Unterhaltungsprogramm bestehend aus Volksliederchor, Rappern und Mitmachaktionen lockerte die ernste Thematik auf. Abseits der Bühne präsentierten sich diakonische Einrichtungen an vielen Informationsständen, darunter auch die Diakoniestation Lahr und das Seniorenheim Emmaus, die beide dem Verbund des Evangelischen Stift Freiburg angehören.

Eine ausführliche Zusammenfassung der Eröffnung und der Podiumsdiskussionen finden Sie auf der Website der Diakonie Baden.

 

2017 06 24 Woche der Diakonie 4205 1024px2017 06 24 Diakonie Baden Woche der Diakonie2017 06 24 Woche der Diakonie 3987 1024px

 

 DSL Stellenanzeige HW

 

 

 Wir freuen uns sehr, Ihnen unsere Hauszeitung "Gepflegt zu Hause" vorstellen zu dürfen

"zum Öffnen hier klicken"

 

DSL 2017 04 08 Jubiläum Website 3

Am Samstag, 8. April, feierten wir unser 40-jähriges Jubiläum.             

Seit schon 40 jahren sind wir in Lahr und Umgebung unterwegs und unterstützen unsere Kundinnen und Kunden in den Bereichen Haushltsführung, Wundbehandlung und Pflege.

Für eine besonders freudige Überraschung sorgte eine Besucherin der Jubiläumsfeier: Schwester Ruth, die erste Leiterin der Diakoniestation, war ebenfalls gekommen. In den Anfängen, 1977 leitete sie die Diakoniestation, noch vor Einführung der Pflegeversicherung. Damals sind ausschließlich Diakonissen von Haustür zu Haustür gefahren, um hilfsbedürftige Menschen zu begleiten und zu pflegen. Mittlerweile sind wir ein moderner Pflegedienst der aber auch weiterhin seinem Ursprung im Dienst am Menschen durch das einfühlsame und empathische Auftreten seiner Fachkräfte gerecht wird.

Den Anfang der Geburtstagsfeier machte Pfarrer Markus Luy gemeinsam mit Pfarrerin Ulrike Oehler, Stiftspfarrerin des Evangelischen Stifts Freiburg. Begleitet vom Posaunenchor Hugsweier hielten sie in der Christuskirche in Lahr den Gottesdienst ab und erinnerten an die Bedeutung des Auftrags der Diakonie.

Pfr. Luy  Pfrin Oehler

"Die wirtschaftliche Erholung wäre ohne den Fleiß und das Engagement der Mitarbeitenden nicht zu schaffen gewesen."

Hartmut von Schöning
Geschäftsführer der Diakoniestation

Anschließend eröffnete Hartmut von Schöning als Geschäftsführer der Diakoniestation Lahr und Vorstand des Evangelischen Stift Freiburg die Grußworte und erinnerte an die wirtschaftlichen Schwierigkeiten vor einem halben Jahrzehnt. Seit der Übernahme durch das Evangelische Stift, das zu 66 % Gesellschafter an der Diakoniestation ist, konnte sich der Pflegedienst stabilisieren und wieder auf Wachstumskurs setzen. Das alles wäre ohne den Fleiß und das Engagement der Mitarbeitenden nicht zu schaffen gewesen, betonte Geschäftsführer von Schöning, und bedankte sich folgerichtig mit einem Geschenkgutschein in Höhe von 40 € bei allen Beschäftigten der Diakoniestation.

HvS

Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Müller bemerkte, wie wichtig die ambulante Pflege im Allgemeinen und die Diakoniestation im Besonderen für die Gemeinde sind und erinnerte sich an seine erste Zeit in Lahr, als er selbst die Unterstützung der Diakoniestation benötigte.

Sr. Ruth OB Müller

Auch Dr. Jochen Dietz, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, sowie Trude Sommer, Vorsitzende der Ev. Kirchengemeinde Lahr, unterstrichen, welche Bedeutung der tägliche Einsatz der Pflegekräfte für die Gesellschaft und die Gemeinde Lahr hat.

Pflegedienstleiter Benjamin Kessinger geleitete nach dem Gottesdienst die Gäste in die Diakoniestation. Dort stand bereits Mario´s Flammkuchenwagen und ein Kaffee und Kuchen Buffet für unsere Gäste bereit. Auch eine Weinprobe durch die Winzergenossenschaft Oberkirch war vorbereitet sowie viele Informationen unserer Kooperationspartner wie das Seniorenheim Emmaus, das Therapiezentrum chronischer Wunden und der Hospizverein Lahr.

Flammkuchen

Der Aufwand hatte sich durch die vielen Besucher mehr als gelohnt und die Mitarbeitenden konnten sich verdientermaßen mit einem Helferfest am Abend belohnen.

 

 

Wir suchen Dich!

DSL Stellenanzeige AZUBI 2017 03 JPEG Groß
 

 

Das ändert sich zum 1. Januar 2017

Das Wichtigste in Kürze
  • Es kann sinnvoll sein, noch in diesem Jahr eine Pflegestufe zu beantragen.
  • Neben körperlichen werden künftig auch geistige und psychische Beeinträchtigungen berücksichtigt.
  • Statt Pflegestufen gibt es Pflegegrade. Die Einstufung erfolgt automatisch. Dabei wird niemand schlechter gestellt als bisher.
  • Wer Angehörige pflegt, sollte überprüfen, ob er Rentenansprüche hat.

Auf der folgenden Seite finden Sie ausführliche Informationen von der Verbraucherzentrale

https://www.verbraucherzentrale.de/Pflege-2017

Gerne beraten und informieren wir Sie - vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

 

GutGepflegt-App für Angehörige

Weil´s beruhigt - und nicht als Kontrolle

Wir freuen uns sehr, Ihnen die neue Pflege-App für Ihr Smartphone der Firma Lohmann & Birkner vorzustellen. Mit dieser App ist es für Sie ab sofort möglich, zu sehen ob unsere Mitarbeitende bereits zur Versorgung vor Ort waren und welche Leistung erbracht wurde.
Diese App ist für Android Geräte kostenfrei.

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihren Anruf. Sie erhalten dann von uns einen Zugangscode mit welchem Sie die speziell für Sie freigegebenen Daten einsehen können.

 

Tag der offenen Tür 10.09.2016

DSL-20160910-72dpi-0130

Am Samstag, 10.09.2016 haben wir unsere Türen für alle Interessierten geöffnet. Los ging es um 14.30 Uhr in unseren Räumlichkeiten in der Liebensteinstraße 10, 77933 Lahr. Die zahlreichen Besucher freuten sich über das große Kuchenbuffet und nutzten die Möglichkeit den Blutdruck, Blutzucker und Cholesterinwert durch die Lamm-Apotheke prüfen zu lassen.

DSL 20160910 72dpi 0131

Herr Kessinger beantwortete viele Fragen der Interessierten und stellte die Räumlichkeiten der Diakoniestation vor. Die kleinsten Besucher freuten sich als Tiger oder Spiderman geschminkt zu werden.

DSL 20160910 72dpi 0178

Ein schöner und erfolgreicher Tag ging gegen 17.30 Uhr zu Ende.

Das Team der Diakoniestation bedankt sich für das zahlreiche Interesse!

 

3. Vortrag  - "Wohnformen im Alter"

Am Freitag den 10.06.2016 fand unser Vortrag mit dem Thema "Wohnformen im Alter " statt. Los ging es um 18 Uhr im Begegnungsraum der Diakoniestation Lahr, Liebensteinstraße 10. Unsere Pflegedienstleitung, Herr Benjamin Kessinger, trug verschiedene Möglichkeiten und Konzepte zum Wohnen im Alter vor.Im Anschluss wurden noch weitere Fragen Rund um das Thema Wohnformen und Pflege beantwortet.

 

2. Vortrag „Pflegefall – und jetzt?“ der Diakoniestation Lahr gGmbH mit Gastreferent RA Markus Lorenz

Die Diakoniestation Lahr hatte für den Abend des 04.11.2015 zum Thema „Pflegefall – und jetzt?“ eingeladen. Die Veranstaltung in den Räumlichkeiten der Diakoniestation fand große Resonanz. Pflegedienstleiter Benjamin Kessinger begrüßte die Gäste sowie den Gastreferent und Mitglied des Verwaltungsrates der Diakoniestation, RA Markus Lorenz. Herr Lorenz erläuterte Fachbegriffe rund um das Thema Betreuung sowie Vollmachten und stellte dar, wie man sich am besten auf die Situation der plötzlichen Hilfsbedürftigkeit vorbereiten sollte. Im Anschluss gab Herr Kessinger einen Überblick zum Thema Pflegestufen und die Abläufe bei Pflegebedürftigkeit. Zum Ende wurden viele Fragen der Zuhörer beantwortet. Als kleine Gedankenstütze stellte die Diakoniestation schriftliche Informationen zur Verfügung.

 

 Vortrag „Pflegefall – und jetzt?“ in der Diakoniestation Lahr

diakoniestation-lahr-pflegefall-und-jetztDer Krankenpflegeverein Lahr und die Diakoniestation Lahr haben am 29.06.2015 um 15:00 Uhr die Mitglieder des Evangelischen Krankenpflegevereins zum Thema „Pflegefall – und jetzt?“ eingeladen. Die Veranstaltung im Begegnungsraum der Diakoniestation fand mit ca. 40 Personen große Resonanz, da Hilfestellungen Rund um das Thema Pflege besprochen wurden. Nach der Begrüßung von Frau Sommer, Vorsitzende des Krankenpflegevereins, gab Herr Kessinger, Pflegedienstleiter der Diakoniestation, einen Einblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen der Pflegestufen sowie der Abläufe und Leistungen der Pflegekasse und beantwortete alle Fragen der Zuhörer.

Als kleine Gedankenstütze wurden Informationsblätter mit den wichtigsten Informationen ausgeteilt.

 

Ausflug in den Europa Park am 24.06.2015

Am 24. Juni hat für insgesamt 19 Personen ein Ausflug in den Europapark stattgefunden, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. Mit dabei waren Kunden der Diakoniestation Lahr, Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Betreuten Wohnen und Pflegeheim des Evangelischen Stift Freiburg,  außerdem fünf Betreuungspersonen. Im Rahmen der "Aktion Herz" hatte der Europapark Eintrittskarten kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei schönstem Wetter besuchte man die Eisshow, flog hoch hinaus mit dem Eurotower und aß im "Footloop" zu Mittag, einem gastronomischen Erlebnis der besonderen Art.

Ausflug-europa-park-rust-1Ausflug-europa-park-rust-2

 

Evangelisches Stift Freiburg wird neuer Gesellschafter

Artikel in der Badischen Zeitung vom 25.02.2015

LAHR. Die Zusammenarbeit zwischen dem Evangelischen Stift Freiburg und der Evangelischen Diakoniestation in Lahr war so erfolgreich, dass das Stift seit 1. Dezember 2014 auch Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH ist, die die Diakoniestation in Lahr trägt. Das Stift hat zwei Drittel der Anteile übernommen. Man setzt auf Wachstum und überlegt sich den Aufbau von Außenstellen.

Jochen Dietz und dessen Stellvertreterin Trude Sommer im Vorsitz der Gesellschafterversammlung präsentierten heute die Neuerungen mit großer Erleichterung: "Die Krise ist überwunden. Mit einem erheblichen Kraftakt für alle, auch von den Mitarbeitern, ist ein Sanierungsprozess erfolgreich abgeschlossen worden", stellte Dietz fest. Die Wende wurde seit dem 1. August 2013 erreicht, als die Diakoniestation Lahr die Geschäftsführung an das Evangelische Stift Freiburg übertragen hatte. Zunächst im Wege eines Geschäftsbesorgungsvertrags. Bereits zuvor hatte die Diakoniestation die Dauerpflegestation im Anwesen Liebensteinstraße 10 aufgegeben, die mit ein Grund für eine sich abzeichnende finanzielle Schieflage war. Die Räume dieser Station sollen verkauft werden.


Schon innerhalb kurzer Zeit, erläuterte Hartmut von Schöning, Vorstand des Stifts Freiburg und in Personalunion Geschäftsführer der Diakoniestation in Lahr, habe man ein gutes Fundament für die selbstständige Station Lahr erreicht. Da das Stift zu 90 Prozent auch Eigentümer des Altenzentrums Emmaus in Friesenheim Oberweier ist, wurde hier die Zusammenarbeit intensiviert. Das Heim liefert warmes Mittagessen an Patienten der Diakoniestation. Es gibt gemeinsame Personalschulungen, gemeinsame Messen und Auftritte. Wichtig war für Schöning auch, dass es schnell gelungen ist, wieder neue oder alte Patienten für die Betreuung zu gewinnen. Derzeit liegt man wieder bei 164 Patienten, die dauerhaft gepflegt werden, davor waren es noch 120.

Um die Patienten kümmern sich 23 Pflegerinnen und Haushaltshelferinnen (15 Vollzeitstellen). Mit der jetzigen Situation gilt die Existenz der Evangelischen Diakoniestation Lahr dauerhaft gesichert, sagte Pfarrerin Miriam Waldmann als Vorsitzende des Verwaltungsrates der gGmbH. Verantwortlich für den schnellen Sanierungsprozess ist auch Benjamin Kessinger, der seit 1. August 2014 Pflegedienstleiter ist.

Info: Die gemeinnützige GmbH der Diakoniestation wird getragen vom Evangelischen Stift Freiburg mit zwei Dritteln, den Rest teilen sich die Kirchengemeinden Lahr, Friesenheim, Hugsweier, Langenwinkel, Schmieheim und der Krankenpflegeverein Lahr.